Neuigkeiten

Fishers House

Digitale Modepräsentation

Digitale Modepräsentation

Während an Modenschauen und Fashionshows in Corona- Zeiten nicht zu denken ist, haben wir uns als Modelagentur Gedanken gemacht und mehrere Alternativen entwickelt, um unseren Modehäusern und Einkaufszentren die Möglichkeit zu bieten, die aktuellen Modetrends zu zeigen. Die digitale Modepräsentation kann über unterschiedliche Kanäle erfolgen und dabei auch eine Vielzahl an Personen erreichen.

Digitale Modepräsentation – längere Wirkung und größere Erreichbarkeit der Zielgruppe

Aktuelle Modetrends digital präsentieren: Unter diesem Motto standen unsere Überlegungen in den Zeiten des Lockdowns. Dabei konnten wir gleich einen unserer Kunden für die digitale Modenschau auf großen Screens begeistern. Noch bevor die Herbst- und Wintertrends 2020/2021 in den Läden zum Verkauf standen, drehten wir mit Kamerateam und unseren Models jeweils kleine Miniclips, um diese anschließend zu einem großen Gesamtclip zusammenzufügen. Im Einkaufscenter wurden große Screens aufgestellt, auf denen diese Clips über einen Zeitraum von sechs Wochen liefen.  Auf diese Art und Weise konnten nahezu alle Besucher diese Aktion wahrnehmen und dies über einen längeren Zeitraum hinweg. Die richtige Platzierung in Eingangs- und Food-Bereichen sorgte dafür, dass auch längerfristig auf die Screens geschaut werden konnte.

Unsere Vorbereitung bzgl. des Modemanagements ähnelte dabei nahezu der einer herkömmlichen Fashionshow mit dem Zusatz, dass Dreh- und Locationpläne erstellt wurden.
Unsere Models präsentierten in unterschiedlichen Situationen die Ware der Centermieter und es wurde dabei auch auf besondere Details des Modeobjekts hingewiesen, insbesondere der Hinweis, wo der jeweilige Mieter zu finden ist , bei dem es die gezeigten Outfits zu erwerben gibt.

Fashion-Talk – eine dauerhafte Alternative für die Zukunft

Eine weitere Möglichkeit für eine digitale Modepräsentation ist unser ins Leben gerufene „Fashiontalk“. Wir kommen mit einem Kamerateam, Moderator und Model direkt in die Stores der Mieter und zeigen dort die aktuellen Modetrends. An nur einem Drehtag, ist so eine Vielzahl an Stores zu schaffen. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Filiale können so Modeoutfits vorgestellt werden und in einem kurzweiligen Talk erklärt werden.  Diese Aktion kann mehrmals im Jahr wiederholt werden, da der Aufwand im Vergleich zu großen Modenschauen gering ist.

Social Media – eine Plattform für eine digitale Modepräsentation

Doch neben großen Screens im Hause selbst bietet eine digitale Modepräsentation den Vorteil, dass weitere Kanäle eingebunden werden können. Aus dem erstellten Material können Einzelclips für die sozialen Medien wie Facebook, Instagram oder TikTok entstehen.
Ob Modeclip oder Fashiontalk – Sie erreichen nicht nur die Personen in Ihrem Hause, sondern auch diejenigen, die erst noch zu Ihnen kommen werden oder die gerade wegen einem der gesehenen Modetrends zu Ihnen kommen werden.
Ist die digitale Modepräsentation auch eine Alternative für Sie? Dann lassen Sie uns gerne über die Möglichkeiten sprechen, denn diese sind vielfältig und individuell anpassbar!

Hier geht es direkt zur Anfrage

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.